Antifaschistische Gruppen Südthüringen

Antifaschistische Gruppen Südthüringen

News
Ueber uns
Archiv
Dates
Chronik
Texte
Kontakt
Links
Mitmachen
Naziangriffe melden





Facebook

RSS


Because we are friends

Arnstadt: Weihnachten mit Menschenjägern
Eintragsdatum: 2010-01-04 - Quelle: AGST
Wenn Arnstädter Nazis Weihnachten feiern, muss das echt erbärmlich aussehen. Diese Leute hängen einer ziemlich üblen Verzichtsethik an, weil sie meinen, dass konsumieren etwas böses ist, was die Kapitalisten oder noch schlimmer: die Juden erfunden haben, um die strammen Deutschen gefügig zu machen. Und um dieses Denken oder besser: Nicht-Denken auch schon in die Köpfe derer zu tragen, die sich nicht wehren können, waren Arnstädter Nazis zu Weihnachten in Kinderheimen unterwegs.
[Text lesen]

Neonazis erklären Ilmenau zum Aufmarschgebiet
Eintragsdatum: 2010-01-07 - Quelle: AGIL
Von größeren Naziveranstaltungen blieb Ilmenau bisher verschont. Als einziges größeres Event könnte die Nazikaffeefahrt am 4. März 2006 gewertet werden, welche von der NPD-Thüringen (um Ralf Wohlleben und Patrick Wieschke) organisiert wurde. [1] Doch bald steht Ilmenau ein größeres Nazi-Event bevor.
Bereits nach dem 8. "Thüringentag der nationalen Jugend" am 13. Juni 2009 in Arnstadt erklärten die Thüringer Neonazis auf ihrer Homepage, dass der 9. "Thüringentag der nationalen Jugend" in Ilmenau, einer ca. 25km südlich von Arnstadt gelegenen Kleinstadt, stattfinden soll. Die Mobilisierung der Neonazis für den 12. Juni 2010 läuft bereits.
[Text lesen]

Naziversand Thor Steinar gehackt, mehr als 700 BestellerInnen aus Südthüringen
Eintragsdatum: 2010-01-10 - Quelle: Antifahacker
Am 30. Dezember 2009 wurde der Naziversand Thor Steinar im Rahmen des jährlich stattfindenden Kongesses des Chaos Computer Clubs (CCC) gehackt (Link) und die Daten der BestellerInnen offen gelegt. Die Auswertung für den Südthüringer Raum liefert ein erschreckendes Bild. Mehr als 700 Personen bestellten innerhalb von zwei Jahren beim wohl bedeutendsten Naziversand Deutschlands.
[Text lesen]

Ilmenau: 2. Trauerzug für toten Punk
Eintragsdatum: 2010-01-12 - Quelle: AGST
Vor knapp einem Jahr berichteten bundesweit Medien über den Tod eines 28-jährigen Punks im Polizeigewahrsam in Ilmenau. Mittlerweile ist es um dieses Thema ruhig geworden. Was aus den Polizisten wurde, die in der besagten Nacht zum 17. Januar 2009 ihre Aufsichtspflicht verletzten, ist immernoch unklar. Ob sich hier noch etwas bewegt, bleibt fraglich.
[Text lesen]

Arnstadt: Naziangriff an Silvester
Eintragsdatum: 2010-01-12 - Quelle: AGST
Am Silvesterabend wurden in Arnstadt wieder mehrere Menschen von Nazis angegriffen. Einer Person wurde dabei der Kiefer angebrochen, eine andere erlitt einen Bruch an der Schulter. Der Angriff ist nicht der einzige bekannt gewordene der letzten Monate, vielmehr ist ein steigendes Gewaltpotenzial durch Arnstädter Neonazis zu verzeichnen.
[Text lesen]

Stoppt die Abschiebung von John Adana!
Eintragsdatum: 2010-01-15 - Quelle: The Voice
Am 8. Januar 2010 wurde John Adana, einem Flüchtling aus Sierra Leone, die Aufenthaltserlaubnis von der Gothaer Ausländerbehörde entzogen. Die Abschiebung des seit 10 Jahren in Deutschland lebenden Mannes ist für den 27. Januar geplant. Adana ist desertierter Soldat der Armee von Sierra Leone. In seinem Herkunftsland erwartet ihn möglicherweise die Hinrichtung. Adana war im Jahr 2000 im Flüchtlingsheim Arnstadt untergebracht. Hier erlebte er einen Naziangriff auf das Heim und wurde zuvor schon Opfer von Nazi- und Polizeigewalt. Wir dokumentieren einen Text von The Voice und fordern Bleiberecht für John Adana und alle Flüchtlinge!
[Text lesen]

Ilmenau, Suhl: "Warum Israel" - Filmvorführung und Diskussion
Eintragsdatum: 2010-01-15 - Quelle: AGST
Im Rahmen des am 27. Januar 2010 stattfindenden Holocaust-Gedenktages präsentieren wir in Zusammenarbeit mit dem Linksjugendbüro Saalfeld, der Jungen Gemeinde Stadtmitte Jena und der DGB-Jugend Erfurt den Film von Claude Lanzmann "Warum Israel" und freuen uns auf eine anschließende Diskussion.
[Text lesen]

Ilmenau: 70 Menschen gedenken verstorbenen Punk
Eintragsdatum: 2010-01-20 - Quelle: AGST
Genau ein Jahr nach dem Tod eines Punks in einer Zelle der PI-Ilmenau zeigten ca. 70 Menschen ihre Trauer und Entsetzen über den Tod und die Fahrlässigkeit der Polizei. Schon im Vorfeld ist es zu erheblichen Schikanen seitens der Polizei gekommen, als dem Anmelder im Kooperationsgespräch zahlreiche Kundgebungsmittel, wie Transparente, Parolen, Fahnen und Flugblätter untersagt wurden.
[Text lesen]

FAU Berlin: de-Facto-Gewerkschaftsverbot
Eintragsdatum: 2010-01-26 - Quelle: Indymedia
Wir dokumentieren einen Artikel der FAU Berlin zum aktuellen Stand der Verbotsbestrebungen.
[Text lesen]

Erneute Nazigewalt im Ilm-Kreis
Eintragsdatum: 2010-01-26 - Quelle: AGST
Nachdem erst in der Silvesternacht in Arnstadt faschistische Gewalt wieder eskalierte (AGST berichtete), setzte sich die Nazigewalt im südlicher gelegenem Ilmenau und Langewiesen fort. In der Nacht vom 16. zum 17. Januar kam es in Ilmenau zu einem Naziübergriff auf einen alternativen Jugendlichen.
[Text lesen]

Dresden calling: Gegen den Naziaufmarsch und das Gedenken!
Eintragsdatum: 2010-01-27 - Quelle: AGST
Am 12. und 13. Februar heißt es wieder: Auf nach Dresden gegen den Naziaufmarsch und das Gedenken. Wer aus Südthüringen mit zu den Blockaden am 13. Februar fahren möchte, dem empfehlen wir die Anreise mit dem Bus. In Ilmenau und Arnstadt wird es Haltestellen geben. Doch auch die individuelle Anreise am Vortag lohnt. Schon am Freitag gibt es eine antifaschistische Demonstration und Abends Konzert mit Egotronic.
[Text lesen]

Kirchheim: Wiedermal NSBM-Konzert
Eintragsdatum: 2010-01-27 - Quelle: AGST
Die Nazifeierei in Kirchheim geht weiter. Am kommenden Samstag, dem 30. Januar 2010, soll wieder mal ein National Socialist Black Metal (NSBM) Konzert im Anwesen der Familie Kutz stattfinden. Geworben wird dafür schon fleißig im Internet. Hinter dem Veranstalter steckt niemand geringeres als Satansmörder Hendrik Möbus.
[Text lesen]

Ilmenau: Er war ja nur ein stadtbekannter Trinker
Eintragsdatum: 2010-01-28 - Quelle: Indymedia
Wir dokumentieren einen antifaschistischen Prozessbericht von Indymedia zum Prozess gegen den Schichtführer der Polizeiinspektion Ilmenau, der aufgrund seiner Fahrlässigkeit für den Tod von Lars Rehbeil verantwortlich ist.
[Text lesen]

Jungle World: Die Dresdener Passionsspiele
Eintragsdatum: 2010-01-30 - Quelle: Jungle World
Wir dokumentieren einen Artikel von Ivo Bozic aus der aktuellen Jungle World über die Gedenkpolitik in Dresden.
[Text lesen]

Kirchheim: NSBM-Konzert aufgelöst, nächste Konzerte schon angekündigt
Eintragsdatum: 2010-02-03 - Quelle: AGST
In Kirchheim wurde das NSBM-Konzert von Hendrik Möbus (AGST berichtete) in den frühen Morgenstunden des 31. Januar 2010 durch die Polizei aufgelöst. Für die nächsten NSBM-Konzerte in Kirchheim am 20. Februar und 13. März wird derweil schon wieder öffentlich geworben.
[Text lesen]

Barchfeld, Kirchheim: Nazi-Kulturveranstaltungen
Eintragsdatum: 2010-02-11 - Quelle: AGST
Nazi-Kulturveranstaltungen sind Alltag in Südthüringen. Auch am vergangenen Wochenende sind wieder zwei Veranstaltungen von Nazis bekannt geworden. In Barchfeld (WAK) wurde ein faschistisches Konzert von der Polizei aufgelöst. In Kirchheim fand ein sogenanntes "Treffen der Generationen" statt.
[Text lesen]

Arnstadt: Von national-konservativen Faschisten und faschistischen National-Konservativen
Eintragsdatum: 2010-03-03 - Quelle: AGST
Während die national-konservative Monats-Hetzschrift "Arnstädter Stadt-Echo" unter der Leitung Stefan Buchtziks immer weniger Hehl daraus macht, dass es sich bei dem Blatt um eine Nazipostille handelt, geben sich die Arnstädter Nazis um Patrick Wiedorn mit ihrer neuesten Publikation bieder und bürgernah. Von Annäherung kann trotzdem keine Rede mehr sein, denn längst ist in Arnstadt zusammengewachsen, was zusammen gehört: Nazis und Konservative.
[Text lesen]

Kirchheim: Am Wochenende wieder öffentliches Nazikonzert
Eintragsdatum: 2010-03-04 - Quelle: AGST
Die Zeit unangemeldeter "Privatfeiern" in Kirchheim scheint vorbei. Die Nazis werben nun zunehmend offen für ihre Konzerte in der Erlebnisscheune im Hotel romanistischer Fachwerkhof der Familie Kutz. Am kommenden Samstag findet wieder ein Konzert, diesmal organisiert von Patrick Weber aus Sondershausen, statt.
[Text lesen]

Hildburghausen: Jugendarrest und eine Geldstrafe für Naziparolen
Eintragsdatum: 2010-03-08 - Quelle: FW
Am Amtsgericht Hildburghausen wurden kürzlich zwei Nazis wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verurteilt. Die Nazis waren am 8. April 2009 Parolen grölend und marodierend durch die Stadt gezogen und hatten Passant_innen belästigt. Im Gericht erschienen sie stark alkoholisiert. Wir dokumentieren den Prozessbericht aus dem Freien Wort.
[Text lesen]

Nachtrag: NPD-Kreisvorstand Danny Schuck wegen Volksverhetzung verurteilt
Eintragsdatum: 2010-03-08 - Quelle: FW
Danny Schuck, der NPD-Kreisvorstand und "Sonderbeauftragte" aus dem Wartburgkreis wurde im vergangenen Monat wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 500 Euro + Verfahrenskosten verurteilt. Der 23-jährige aus Wiesenthal hatte während einer Kirmes mehrfach den Hitlergruß öffentlich gezeigt und die Shoa geleugnet. Wir dokumentieren einen Artikel aus dem Freien Wort.
[Text lesen]

Arnstadt: Kritik an Köllmer & "Pro Arnstadt"
Eintragsdatum: 2010-03-08 - Quelle: AGST
Mal wieder steht Arnstadts Bürgermeister, der Freund aller potenzieller und wirklicher Nazis, öffentlich in der Kritik. Diesmal, weil er zusammen mit rechts-konservativen und rassistischen Gruppen eine Erklärung an Thilo Sarrazin unterschrieben und sich einer "Bewegung" angeschlossen hat, die sich selbst irgendwo zwischen NPD und CDU einordnet. Beim Versuch sich zu rechtfertigen, verglich Köllmer die Ausgrenzung der "Rechten" in Deutschland mit der Verfolgung der Juden im "Dritten Reich".
[Text lesen]

Suhl/Zella-Mehlis: Gedenken an die Gefallenen gegen den Kapp-Putsch
Eintragsdatum: 2010-03-11 - Quelle: AGST
Als vom 13. März 1920 an die junge Weimarer Demokratie von faschistischen deutschen Militärs bedroht wurde, kam es zum Generalstreik und dem erfolgreichen bewaffneten Widerstand der Arbeiterbewegung. Dem Suhler Rathaus verliehen die Kämpfe am 15. März 1920 seinen bis heute anhängenden Spruch: "Im grünen Wald die rote Stadt, die ein zerschossen Rathaus hatt". Außerdem verweisen wir auf die Gedenkfeierlichkeiten zum 90. Jahrestages des Widerstandes gegen den Kapp-Putsch in Zella-Mehlis und Suhl am 14., 15., 24. sowie 25. März 2010 und berichten hier über die Ereignisse im Jahre 1920.
[Text lesen]

Sonneberg: "Verbotene Symbole sind gang und gäbe"
Eintragsdatum: 2010-03-18 - Quelle: Thüringer Landtag, FW
Dass Naziterror in Sonneberg zum Alltag gehört, musste jetzt sogar das Innenministerium einräumen, auch wenn es sich anders ausdrückt. Eine Kleine Anfrage des Linksfraktion-Landtagsabgeordneten Knut Korschwsky brachte die Spitze des Eisbergs faschistischer Aktivitäten in Sonneberg zum Vorschein. Die, der Extremismus-Ideologie verfallene Abgeordnete der CDU, Beate Meißner, hat ihre Anfrage bezüglich jeglichen "Extremismus" in Sonneberg lieber zurückgezogen, da es mit dem sogenannten Linksextremismus im Landkreis wohl nicht soweit her ist. Wir dokumentieren einen Artikel aus dem Freien Wort und die Antwort des Innenministeriums auf die Kleine Anfrage.
[Text lesen]

Arnstadt: SPD zeigt Bürgermeister wegen Volksverhetzung an
Eintragsdatum: 2010-03-20 - Quelle: AGST
Die Auseinandersetzung um Hans-Christian Köllmer kommt nicht zur Ruhe. Täglich erscheinen neue Berichte in Thüringer Zeitungen, auf Internet-Blogs, Radios und im MDR-Fernsehen, die sich mit dem rechtspopulistischen Bürgermeister aus Arnstadt befassen. Mittlerweile hat der sich für seinen NS-Vergleich (AGST berichtete) entschuldigt und versucht sich stammelnd über Wasser zu halten, indem er sagt, er sei zwar rechts, aber noch kein Rechtsextremist.
[Text lesen]

Erfurt: "Selbstverwaltete Zentren erkämpfen"
Eintragsdatum: 2010-03-22 - Quelle: AGST
Die Antifaschistische Gruppe Südthüringen (AGST) unterstützt die Erfurter Freiraum-Kampagne "Hände hoch - Haus her" und ruft auf zur Demonstration am 17. April 2010 in Erfurt.
[zum Aufruf]
[Text lesen]

Ilmenau: Alerta Ilmenau #1 erschienen
Eintragsdatum: 2010-03-24 - Quelle: AGST
In den vergangenen Tagen erschien die erste Ausgabe der Alerta Ilmenau, eines unregelmäßigen Infoflyers für Ilmenau und Umgebung. In der ersten Ausgabe geht es um einen Rück- und Ausblick auf den "Thüringentag der nationalen Jugend", Rebis Tod, eine Kritik der Studiproteste und um Freiräume. Die aktuelle Ausgabe findet ihr hier:
[klick]
[Text lesen]

Arnstadt: Köllmer bekommt Unterstützung - von seiner Tochter
Eintragsdatum: 2010-03-25 - Quelle: AGST
Die Auseinandersetzungen mit den Äußerungen und politischen Positionen von Arnstadts Bürgermeister Hans-Christian Köllmer haben nun den Stadtrat erreicht. Köllmer bekommt indes die erste öffentliche Unterstützung aus Arnstadt - von seiner Tochter.
[Text lesen]

Online-Petition: Residenzpflicht abschaffen
Eintragsdatum: 2010-03-28 - Quelle: AGST
Auch wenn unser Vertrauen in die "demokratische" Vermittlung in der Bundesrepublik gegen Null tendiert, es lohnt sich immer Freiheitsrechte zu erkämpfen und zu verteidigen, vor allem für Menschen, die der deutschen Repression schutzlos ausgeliefert sind. Dies ist bei der Residenzpflicht der Fall (weitere Infos). Dass es sich ohne das Gesetz besser lebt, sollte klar sein. Deswegen gibt es jetzt eine Online-Petition gegen Residenzpflicht, die unterstützt werden sollte. Ihr findet sie hier:
[klick]
[Text lesen]

Kirchheim: Naziveranstaltungen bereits für das ganze Jahr angemeldet
Eintragsdatum: 2010-03-28 - Quelle: AGST
Normalerweise versuchen Nazis ihre Konzerte als Geburtstagsfeiern oder ähnliches zu tarnen. Nicht jedoch in Kirchheim. Hier werden bereits jetzt verschiedene Naziveranstaltungen, wie Konzerte oder sogenannte "Treffen der Generationen" für das Jahr 2010 angemeldet und auch offen beworben. Allein, dass die Anmeldungen schon bis zum Ende diesen Jahres stehen, zeigt wie sicher sich die Nazis bereits in der Gemeinde Kirchheim fühlen.
[Text lesen]

Ilmenau: Neonazis aus der Anonymität holen!
Eintragsdatum: 2010-03-28 - Quelle: AGIL
An diesem Wochenende wurden in Ilmenau drei bekannte Neonazis geoutet: Sascha Dümichen, Christian Klaua und Christian Thiele.
[Text lesen]

Antifaschistische Gruppe Südthüringen




alte Projekte: