Antifaschistische Gruppen Südthüringen

Antifaschistische Gruppen Südthüringen

News
Ueber uns
Archiv
Dates
Chronik
Texte
Kontakt
Links
Mitmachen
Naziangriffe melden





Facebook

RSS


Because we are friends

Ilmenau: TU-Dozent verhöhnt kurdisches Mordopfer
Eintragsdatum: 2015-10-06 - Quelle: Verband der Studierenden aus Kurdistan
In der Türkei finden derzeit, auch im Staatsauftrag, dutzende Morde an kurdischen Regimegegnern statt. Der Doktorand der TU Ilmenau Cemal Aydogan bezeichnete über Twitter ein Mordopfer, das türkische Sicherheitskräfte post mortem schändeten, indem sie den Leichnam an ein Auto banden und durch die Straßen schleiften, verhöhnend als Hund, der „ausgeführt“ wurde. Der Verband der Studierenden aus Kurdistan fordert juristische Konsequenzen. Wir dokumentieren die Erklärung des Verbandes.
[Text lesen]

Gotha: Antirassistische Demo am 10. Oktober
Eintragsdatum: 2015-10-06 - Quelle: Antifaschistische Aktion Gotha
Wie in vielen Landkreisen und Regionen Thüringens bzw. Ostdeutschlands spitzt sich auch im Landkreis Gotha die Lage zu. Zum Terror „besorgter Bürger“ gesellt sich inzwischen auch der institutionelle Rassismus der Behörden, der den Flüchtlingen das Leben schwer macht. Antifaschist_innen aus Gotha rufen daher zu einer antirassistischen Demonstration am 10. Oktober in der Kreisstadt auf. Alle Infos unter [www.aagth.afaction.info]
[Text lesen]

Langewiesen: Naziangriff auf Garage
Eintragsdatum: 2015-10-07 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
In der Nacht vom 5. auf den 6. Oktober haben Nazis den linksalternativen Treffpunkt "Garage" in Langewiesen angegriffen und dabei den Außenbereich verwüstet. Zum Zeitpunkt des Angriffes hielten sich keine Menschen in der Garage auf, so dass glücklicherweise keine Verletzten zu beklagen sind.
[Text lesen]

Friedrichroda: Antifademo am 15. November
Eintragsdatum: 2015-10-08 - Quelle: Antifa-Bündnis Gotha
Auch in diesem Jahr mobilisieren Thüringer Neonazis zum traditionellen Fackelmarsch anlässlich des Volkstrauertages nach Friedrichroda. Und auch in diesem Jahr wird es an antifaschistischen Protesten, die gegen den Naziaufmarsch und die ihn möglich machende deutsche Gedenkkultur vorgehen, nicht fehlen. Alle Infos unter [www.volkstrauertag-abschaffen.tk]
[Text lesen]

Wartburgkreis/ Eisenach: NPD kündigt Aufmarschwoche an
Eintragsdatum: 2015-10-08 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
In vielen Regionen Thüringens haben andere faschistische Kräfte der NPD den Rang abgelaufen. In ihrer Hochburg, dem Wartburgkreis/ Eisenach, ruft die Partei nun zu einer Aufmarschwoche auf. Vom 13. zum 16. Oktober soll es an vier Tagen in vier Orten Demonstrationen gegen Flüchtlinge geben. Ein Überblick.
[Text lesen]

Kirchheim: Vortrag mit früherem Nazisoldaten geplant
Eintragsdatum: 2015-10-09 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Für morgigen Samstag kündigen Nazis aus dem Umfeld des „Thüringer Heldengedenken“, welche ebenfalls den Naziaufmarsch zum Volkstrauertag in Friedrichroda organisieren, einen Vortrag im Kirchheimer Nazizentrum "Erfurt Kreuz" mit einem ehemaligen deutschen Soldaten des Afrika Korps an. Damit mobilisieren die Nazis mit einer weiteren Veranstaltung auch nach Friedrichroda.
[Text lesen]

Thüringen: Rückrunde für THÜGIDA
Eintragsdatum: 2015-10-10 - Quelle: Ox Y. Moron
Die seit einigen Tagen erhältliche zehnte Ausgabe der Erfurter Zeitschrift Lirabelle zeigt nicht nur eine typische Protestszene des Jahres in der Suhler Innenstadt auf dem Cover. Darin ist auch ein Artikel über die Neuaufnahme der faschistischen Mobilisierungen unter dem Label THÜGIDA erschienen. Der Text von Ox Y. Moron thematisiert die „Lügenpresse“-Projektion, die Vorfälle in der Nacht vom 19. auf den 20. August auf dem Friedberg und die Routinen des zivilgesellschaftlichen und antifaschistischen Protestes. Wir dokumentieren.
[Text lesen]

Hildburghausen: Anklage gegen drei Menschenjäger
Eintragsdatum: 2015-10-15 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Vor etwa genau einem Jahr, am 23. Oktober 2014, kam es in Hildburghausen zu einer regelrechten Hetzjagd seitens einer selbsternannten „Bürgerwehr“ auf rumänische Arbeiter, die eine Lieferung bei einer Firma in Gewerbegebiet Nord/Ost abgeben wollten. Organisiert wurde die Menschenjagd von der hiesigen Naziszene, die mit 15 Autos die Arbeiter in ihrem Transporter durch die Stadt jagten. Nun wurde Anklage erhoben.
[Text lesen]

Broschüre zur Kampagne "Volkstrauertag abschaffen!" veröffentlicht
Eintragsdatum: 2015-10-16 - Quelle: Antifa-Bündnis Gotha
In den vergangenen Wochen erschien unsere Broschüre zur Kampagne "Volkstrauertag abschaffen!". Sie sammelt einige theoretische Grundlagen unserer Arbeit und liefert eine Chronologie des antifaschistischen Widerstandes gegen den jährlichen Naziaufmarsch zum Volkstrauertag in Friedrichroda. Schaut mal rein!
[Zur Broschüre]
[Text lesen]

Gräfenroda (Ilm-Kreis): Stimmungsmache gegen Geflüchtete
Eintragsdatum: 2015-10-17 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Die Anzahl der in Gräfenroda lebenden Menschen ohne deutschen Pass dürfte gegen Null tendieren. Flüchtlingsunterkünfte gibt es derzeit in Gräfenroda, immerhin eine der größten Gemeinden des Ilm-Kreises, nicht. Das hindert die lokale CDU nicht daran, Stimmung gegen Geflüchtete zu machen.
[Text lesen]

Frauenwald (Ilm-Kreis): „Besorgte Bürger“ verwüsten Flüchtlingsunterkunft
Eintragsdatum: 2015-10-19 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Während in Gräfenroda noch gehetzt wird, folgt man in Frauenwald dem Arnstädter Beispiel und lässt Taten folgen. „Besorgte Bürger“ haben, laut Informationen des MDR, in dem Dorf am Rennsteig eine geplante Flüchtlingsunterkunft verwüstet.
[Text lesen]

Arnstadt: SPD wirft Linkspartei Wegbereitung für AfD vor
Eintragsdatum: 2015-10-28 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
In Arnstadt hat ein Bündnis aus Linke, CDU und der mit Protofaschisten durchsetzten Fraktion des ehemaligen Bürgermeisters, Pro Arnstadt, ein Abwahlverfahren gegen den amtierenden Bürgermeister Alexander Dill (parteilos) in Gang gebracht. Die lokale SPD kritisiert das.
[Text lesen]

Arnstadt: Thomas Buchtzik ruft neue Volksgemeinschaft zu Revolution auf
Eintragsdatum: 2015-10-29 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Dass Arnstadt ein Tummelplatz obskurer Gestalten der deutschen Rechten ist, ist ja hinlänglich bekannt. Einer der übelsten Faschisten des örtlichen Pro Arnstadt/AfD/Stadtecho-Filzes ist Thomas Buchtzik, Bruder von Stadtecho-Herausgeber und Pro Arnstadt-Fraktionsvize Stefan Buchtzik und diesem in Bratzigkeit und offen faschistischer Stimmungsmache noch überlegen. Sein neuester Coup: Ein Aufruf zur nächsten deutschen Revolution.
[Text lesen]

Weimar: 25. Antifaschistischer/Antirassistischer Ratschlag am 6./7. November
Eintragsdatum: 2015-10-31 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Jedes Jahr um den 9. November, den Jahrestag der Reichspogromnacht herum, findet in Thüringen der antifaschistische und antirassistische Ratschlag statt. In diesem Jahr gastiert die landesweite Kooperationsveranstaltung antifaschistischer Gruppen, Initiativen und Organisationen in Weimar. Auch wir haben wieder einen Workshop bzw. Vortrag organisiert. Wir haben Roswitha Scholz eingeladen. Sie wird über das Abstraktionstabu im Feminismus sprechen. Aufruf, alle Workshops und Infos gibt’s unter
[www.ratschlag-thueringen.de]
[Text lesen]

Gräfenroda (Ilm-Kreis): Hetze gegen Geflüchtete geht in nächste Runde
Eintragsdatum: 2015-11-02 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Die „besorgten Bürger“ (=Rassisten) Gräfenrodas haben wieder zugeschlagen. Diesmal haben sie von illegalen Plakatierungen abgesehen und sich für die an Laternen befestigten Auswürfe ihrer Bosheit und Dummheit die Erlaubnis geholt.
[Text lesen]

Kloster Veßra: Tommy Frenck wegen Volksverhetzung verurteilt
Eintragsdatum: 2015-10-03 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Am 2. November fand vor dem Amtsgericht Hildburghausen ein Prozess gegen den Südthüringer Neonazi Tommy Frenck statt. Am Ende der Verhandlung wurde der Gastwirt und Händler nazistischer Propagandamittel wegen Volksverhetzung und Störung des öffentlichen Friedens zu 3.000 Euro Geldstrafe verurteilt.
[Text lesen]

Weimar: Podiumsbeitrag vom 25. antifaschistischen/ antirassistischen Ratschlag
Eintragsdatum: 2015-11-11 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Am vergangenen Samstag, den 7. November, fand nunmehr zum 25. Mal der antifaschstische/ antirassistische Ratschlag in Thüringen statt, diesesmal in Weimar. Auch wir haben uns wieder beteiligt und luden für die zweite Workshopphase Roswitha Scholz ein, die über das Abstraktionstabu im Feminsmus referierte. Außerdem waren wir auf dem Auftaktpodium zum Thema „Faschistische Dauermobilisierung, rassistische Basisbewegungen und antifaschistischer Widerstand“ vertreten. Unseren Beitrag dazu gibt es hier nun zum Nachlesen. Des Weiteren möchten wir die Erklärung des Ratschlag zum geforderten (Winter-)Abschiebestopp dokumentieren.
[Text lesen]

Schmalkalden: Neonazis organisieren Busfahrt zu Hammerskinkonzert in Italien
Eintragsdatum: 2015-11-12 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Für den 28. November ist in Norditalien ein Konzert der dortigen Hammerskins im Skinhouse Mailandgeplant. Es soll dort das 20-jährige Bestehen der Hammerskins Italien beim 'Hammerfest 2015' mit mehreren Neonazibands u.a. aus Deutschland gefeiert werden. Die Naziaktivistin Sandra Knieling aus Schmalkalden organisiert für ihre Kameraden aus Deutschland eine Busfahrt von Südthüringen aus zum international beworbenen Konzert.
[Text lesen]

Suhl: Flüchtling macht katastrophale Zustände in Flüchtlingsunterkunft publik
Eintragsdatum: 2015-11-12 - Quelle: Flüchtlingsrat Thüringen
Schon mehrfach wurde an dieser Stelle über die katstrophalen Bedingungen im Flüchtlingsheim auf dem Suhler Friedberg berichtet (1, 2). Nun wendete sich auch ein dort untergebrachter Flüchtling damit an die Öffentlichkeit. Ein Bericht auf Grundlage seiner Schilderungen erschien auf dem US-amerikanischen Nachrichtenportal Buzzfeed. Wir dokumentieren eine anlässlich dessen verfasste Pressemitteilung des Thüringer Flüchtlingsrates e.V.
[Text lesen]

Kirchheim/Ballstädt: Thüringer Nazis sammeln Gelder über Konzerte für Schläger
Eintragsdatum: 2015-11-13 - Quelle: thueringenrechtsaussen.wordpress.com
Schon seit Bestehen der "Erlebnis Scheune", bzw. dem Nazizentrum "Erfurter Kreuz", in Kirchheim organisieren dort Neonazis Veranstaltungen, Parteitage und Konzerte. Da Anfang 2014 mehrere Neonazis aus Thüringen eine Kirmesgesellschaft in Ballstädt brutal überfielen und mehrere Menschen zum Teil schwer verletzten, müssen sich die Schläger nun am Ende des Jahres vor Gericht verantworten. Für den Erhalt des Nazihauses in Ballstädt, sowie die Deckung der Gerichtskosten sammelte die Thüringer Naziszene Gelder. Die Spuren führen u.a. zu diversen Konzerten in Kirchheim. Wir dokumentieren den Artikel von Thüringen Rechtsaussen.
[Text lesen]

Meiningen: Abschiebungen von Flüchtlingen
Eintragsdatum: 2015-11-13 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
In Meiningen im Stadtteil Jerusalem sind in Wohnblöcken derzeit mehrere Menschen aus dem Kosovo, Mazedonien und Serbien untergebracht. Ca. 50 Flüchtlinge von ihnen sollen am Montag, dem 16. November 2015, in eine Gemeinschaftsunterkunft gebracht werden. 17 Flüchtlinge haben die Wohungen bereits freiwillig verlassen. Laut Informationen soll so Platz für Flüchtlinge aus Syrien geschaffen werden. Die Geflüchteten aus dem Westbalkan sollen abgeschoben werden.
[Text lesen]

Friedrichroda: Letzte Infos zur Antifa-Demo gegen Volkstrauertag und Naziaufmarsch
Eintragsdatum: 2015-11-14 - Quelle: Antifa-Bündnis Gotha
Morgen ist es soweit! Deutsche, denen die eigene Geschichte nicht genug Gründe lieferte, endlich die Notbremse zu ziehen, werden am Volkstrauertag wahlweise „aller Toten“ oder „ihrer Toten“ gedenken, die verbrecherische deutsche Vergangenheit relativieren, umdeuten, verharmlosen, vergessen oder einfach verherrlichen. In den Gedenkriten von Nazis und bürgerlicher Geschichtsrevisionisten ist für jeden etwas dabei. Und wen's nicht interessiert, der dreht den Fernseher einfach lauter. Gegen den zentralen Thüringer Traditionsaufmarsch der Neonazis in Friedrichroda organisieren wir - gegen alle Widrigkeiten - eine antifaschistische Demonstration. Zugfahrzeiten, EA, Zeiten und alle nötigen Infos findet ihr auf der Kampagnenseite.
[Volkstrauertag abschaffen!]
[Text lesen]

Rauenstein (Landkreis Sonneberg): Nazis hetzen gegen Geflüchtete
Eintragsdatum: 2015-11-15 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Vor wenigen Tagen zogen ca. 80 Flüchtlinge in die Anlage eines Ferienparks in Rauenstein im Landkreis Sonneberg. In der Nacht zum 14. November hingen Unbekannte zwei beschmierte Bettlaken mit rassistischen Parolen auf und beklebten u.a. die für die Flüchtlinge eingerichtete Bushaltestelle mit Stickern aus dem Repertoire der Naziversände von Tommy Frenck und Patrick Schröder.
[Text lesen]

Böhlen: Nationalistische Hetze gegen Geflüchtete im Ilm-Kreis geht weiter
Eintragsdatum: 2015-11-15 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Nachdem bereits in Gräfenroda mittels Transparenten und Plakaten Stimmung gegen Flüchtlinge gemacht wurde, folgten nun ähnliche rassistische Aktionen in Böhlen bei Großbreitenbach.
[Text lesen]

Meiningen: Flüchtlinge zwangsumgesiedelt und Landratsamt mit Farbe besprüht
Eintragsdatum: 2015-11-18 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Am Montag, den 16. November, wurden in Meiningen mehrere Familien aus dem Kosovo, Mazedonien und Serbien zwangsumgesiedelt. Da es sich bei den Ländern im Westbalkan um „sichere Herkunftsstaaten“ handelt, haben diese Flüchtlinge keine Chance auf Bleiberecht.
[Text lesen]

Suhl: Nazis planen weitere Aufmärsche
Eintragsdatum: 2015-11-19 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Für die nächsten zwei Wochen wollen die Nazis von ThüGIDA, allen voran der Südthüringer Nazi Tommy Frenck, wieder durch Suhl laufen. Im Folgenden werden wir euch über die Aufmärsche und den Gegenprotest auf dem aktuellen Stand halten.
[Text lesen]

Friedrichroda: 70 Menschen demonstrieren für die Abschaffung des Volkstrauertags
Eintragsdatum: 2015-11-19 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Am Sonntag, dem 15. November 2015, demonstrierten in Friedrichroda ca. 70 Menschen für die Abschaffung des Volkstrauertags und gegen das sogenannte Heldengedenken, welches die Thüringer Nazis seit Jahren dort zelebrieren. Zum vierten Mal in Folge organisierte das Antifa-Bündnis Gotha am Volkstrauertag Proteste gegen das „Heldengedenken“ und den Fackelmarsch der Nazis und mehrere Dutzend Antifas folgten dem Aufruf zur Demonstration durch ein verregnetes und menschenleeres Friedrichroda, um der Kritik der deutschen Gedenkpolitik Nachdruck zu verleihen und sich solidarisch mit den Flüchtlingen in der Kleinstadt zu erklären.
[Text lesen]

Gotha: Auch Polizisten sind Rassisten
Eintragsdatum: 2015-11-30 - Quelle: AGST
Bei der Nazidemonstration am 28. November 2015 in Gotha, zu der das „Bündnis Zukunft Landkreis Gotha“ aufgerufen hatte, offenbarte sich eigentlich nichts überraschendes, wobei es doch immer wieder neu schockiert, wenn es offen zu Tage tritt: Auch Polizisten sind Rassisten.
[Text lesen]

Ilmenau: Das richtige aus den falschen Gründen
Eintragsdatum: 2015-12-03 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Noch bevor in Gotha und Jena die Thüringer AfD ihren Bürgerdialog aufgrund von „linken Drohung und Protesten“ abgesagt hat, wurde auch eine Veranstaltung selbiger in Ilmenau abgesagt bzw. verschoben.
[Text lesen]

Thüringen: 63 Geflüchtete abgeschoben
Eintragsdatum: 2015-12-03 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
In den frühen Morgenstunden des 2. Dezembers wurden in Thüringen, genauer in Gotha, Erfurt, Gera, Nordhausen und Suhl 63 abgelehnte Asylbewerber_innen nach Mazedonien abgeschoben. Das ist die bisher größte Sammelabschiebung aus Thüringen.
[Text lesen]

Suhl: ThüGIDA Trauerspiel in zwei Akten
Eintragsdatum: 2015-12-03 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Pünktlich zum Wintereinbruch hatten Südthüringer Nazis nicht besseres zu tun als weitere Aufmärsche in Suhl anzumelden. An den Montagen des 23. und 30. November versammelten sich jeweils 150 Nazis in Suhl. Ihre Aktionen blieben jedoch vom Gegenprotest nicht ungestört.
[Text lesen]

Suhl: Nazischlägern ein Gesicht geben
Eintragsdatum: 2015-12-08 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Am 24. November ereignete sich im Suhler Wohngebiet Aue II ein Übergriff auf eine Suhler Nazigegenerin. Der Täter ist kein Unbekannter. Es handelt sich dabei um den in der Suhler Aue wohnhaften Neonazi Stefan Fahrenbach.
[Text lesen]

Arnstadt: Nazis planen Demo vor Flüchtlingsunterkunft
Eintragsdatum: 2015-12-08 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Für diesen Freitag kündigen lokale Nazis und Rassisten eine Demonstration durch das Arnstädter Viertel Rabenhold an. Gegen den geplanten Aufmarsch am Freitag organisiert ein zivilgesellschaftliches Bündnis Gegenaktionen.
[Text lesen]

Schmalkalden: Der Anwalt der Hirntoten
Eintragsdatum: 2015-12-23 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Im Ballstädtprozess kommen mehr als die Hälfte der Angeklagten aus Südthüringen. Doch nicht nur auf der Anklagebank sind Nazis aus Südthüringen zu finden. Mit Alexander Held aus Schmalkalden ist auch ein Anwalt beim Ballstädtprozess anwesend, der bereits des Öfteren in der Vergangenheit aufgefallen ist. Held ist jedoch nicht nur als Anwalt tätig, sondern fungiert mehrfach als sympathischer Geschäftsmann für Nazis.
[Text lesen]

Thüringen: Ein Jahr ThüGIDA und ihre Entwicklung
Eintragsdatum: 2015-12-30 - Quelle: Antifaschistisches Infoblatt
In der Ausgabe 108 des Antifaschistischen Infoblatt skizziert Arthur Sajdowski die Entwicklung von ThüGIDA. Hierbei geht er sowohl auf Tommy Frenck, als auch Patrick Schröder als erste Träger von SüGIDA ein. Des Weiteren ist an dieser Stelle erstmals von einem vorgeschlagenen Konzeptpapier durch Patrick Weber aus Sondershausen die Rede. Wir dokumentieren den Artikel.
[Text lesen]

Antifaschistische Gruppe Südthüringen




alte Projekte: