Antifaschistische Demonstration gegen Nazifeste und deutsche Zustände
Aktuelles +++ Kurzaufruf +++ Aufruf +++ Stuff +++ Presse +++ Kontakt +++ Links

[16.06.2012] Auswertung und Danksagung

Eine Woche ist der Ausnahmezustand in Meiningen jetzt her. Die Tristesse ist wieder eingekehrt und die Passanten in der Fußgängerzone werden beim Einkaufen und Hütes essen nicht mehr gestört. Zeit ein kleines Fazit zu ziehen, was ebenso wie die Redebeiträge der Antifa-Demo hier nachzulesen ist: http://www.agst.afaction.info/index...aid=528.

Außerdem möchten wir dankend auf den Videobeitrag der Filmpiraten und den Bericht des Infoladen Sabotnik hinweisen.

Auf Wunsch einiger Teilnehmer_innen der Infoveranstaltung in Erfurt am 5. Juni haben wir uns die Mühe gemacht, das inhaltliche Input hier nochmal zum Nachlesen zur Verfügung zu stellen.

Zum Schluss wollen wir allen Gruppen und Menschen danken, die am 9. Juni mit uns in Meiningen den Volkstod vorangetrieben haben, für uns Werbung gemacht haben oder uns sonstwie unterstützt haben. Vielen Dank!

Antifaschistische Infos zu Kritik und Aktion aus Meiningen und der Region Südthüringen ab jetzt wieder unter: www.agst.afaction.info



[07.06.2012] Am Samstag den Volkstod vorantreiben - Letzte Infos

Infotelefon: 0160/6942405
EA-Nummer: 0151/11154659
Stadtplan: klick

Zugtreffpunkt Jena: 9.25 Uhr (Abfahrt 9.38 Uhr)
Zugtreffpunkt Erfurt: 10.30 Uhr (Abfahrt 10.47 Uhr)

Auftakt der Antifa-Demo: 12 Uhr, Bahnhofsvorplatz
Bürgerliche Gegenveranstaltung: ab 15 Uhr, Beginn auf dem Markt; Infos hier

Kommt zahlreich am kommenden Samstag zur Antifa-Demo nach Meiningen! Den Volkstod vorantreiben. Nie wieder Deutschland!



[04.06.2012] Versuchter Angriff auf Antifaschisten

Im Vorfeld des Nazifestes am 9. Juni kam es in Meiningen zu einem versuchten Angriff auf eine Person, der die Angreifer wegen eines Antifa-Buttons nach der Gesundheit trachteten. Bericht gibt es hier, unsere Antwort kommenden Samstag.



[01.06.2012] Verbot gekippt, Infoveranstaltung in Erfurt

Das Oberverwaltungsgericht Weimar hat gestern erwartungsgemäß das Verbot des Nazifestes aufgehoben. Ebenso erwartungsgemäß beschweigt die Lokalpresse in Meiningen weitgehend die antifaschistischen Gegenaktivitäten. Für die paar Rentner, die dieses Blatt noch abonnieren sind die wichtigen Berichte über Baustellen, Unfälle, Hochzeiten und Jubiläen sowieso spannender.

Für alle Interessierten aus Erfurt und Umgebung gibt es am Dienstag, den 5. Juni ab 20 Uhr noch eine Infoveranstaltung des Vorbereitungskreises "Den Volkstod vorantreiben" im Veto.



[30.05.2012] Infoveranstaltung am Freitag in Meiningen

Am kommenden Freitag um 18 Uhr organisiert die "Antifaschistische Infogruppe" einen Vortrag in der Volkshochschule über den auf Meiningen zukommenden "11. Thüringentag der nationalen Jugend". Eingeladen sind alle interessierten, mit Ausnahme von Nazis und anderen Menschenfeinden.



[21.05.2012] Verbot des Nazifestes wird keinen Bestand haben

Derzeit ist das Nazifest durch die Ordnungsbehörde der Stadt Meiningen verboten worden. Wir gehen fest davon aus, dass die NPD gegen das Verbot klagen wird und dieses durch die erste oder zweite Instanz in den nächsten Tagen kassiert wird. Das Verbot ist vielmehr eine symbolische Aktion der Stadt, die ihre eigene Brut von sich fern halten möchte. An der Mobilisierung gegen das Nazifest und seine Ursachen ändert das nichts. Werbt weiter für unsere Demonstration und kommt am 9. Juni zur antifaschistischen Demonstration nach Meiningen.
Auch in der Zwischenzeit gibt es gute Gründe auf die Straße zu gehen, nämlich gegen die Burschentage in Coburg und Eisenach.



[30.04.2012] Gegen die Naziaufmärsche vorgehen!

Morgen in Weimar und Hof, Samstag in Leinefelde!



[23.04.2012] Aufruf online

Nun ist auch unser ausführlicher Aufruf online und darf unterstützt werden.



[14.04.2012] Stuff

Verlinkt uns und bestellt Mobimaterial!



[11.04.2012] Kreativ vorbeigelaufen

Persönlich wollten sich die Nazis, die am 9. Juni den "Thüringentag" organisieren, bei einem Infostand des Bündnis gegen Rechtsextremismus Meiningen am Vormittag des 7. April am Markt vorstellen. Außerdem riefen sie dazu auf, diesen Infostand "kreativ zu begleiten". Aus der Vorstellung und der Kreativität wurde letztlich nichts. Lediglich drei Nazis, u.a. der notorische Sven Dietsch und Alexander Wirsing liefen alle 10 Minuten mal am Stand vorbei und machten ein paar Fotos. Einige andere über den Markt steuernde Nazis waren wohl nur zufällig dort. Wenn der "Thüringentag" auch so eine Luftnummer wird, gibt es Grund zur Freude am 9. Juni, was aber an der Notwendigkeit einer antifaschistischen Demonstration gegen Deutschland und seine Nazis nichts ändert.

  



[10.04.2012] Mobipage online!

Infos zum Widerstand gegen das Nazifest am 9. Juni in Meiningen und seine Ursachen gibt es jetzt bald hier!